Günstiger Versand
Versand innerhalb von 24h*
Nur Neuware
Hotline 02131-5395158
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Was ist t-blade?

Und warum t'blade? Hier erfährst Du alles zum Thema t'blade, was Du wissen musst

Das t-blade-System bezeichnet ein Kufensystem für Schlittschuhe, es basiert auf einer einzigartigen innovativen Technologie. 
Die Entwicklung erfolgte unter der zwingenden Notwendigkeit, ein Kufensystem zu schaffen, das keinem aufwändigen und kostenintensiven Schleifprozess unterzogen werden muss und gleichzeitig überlegene Gleiteigenschaften bietet.

Die Grundidee der t-blades basiert auf dem einfachen und schnellen Austausch des Ersatzmessers sobald die Lauffläche bzw. die Kanten der Kufe verschlissen sind (ähnlich dem Rasiermesser-Prinzip & dem Austausch der Klingen). Dabei sind die fast vollständig aus Kunststoff bestehenden Wechselmesser mit einem dünnen Metallband versehen, das die eigentliche Lauffläche darstellt.

Neben dem oben beschriebenen Wechselmesser (Runner) besteht das t-blade-System zusätzlich aus dem Kufenhalter (Holder) sowie einem Stabilisator (Stabilizer), der zur Befestigung des Runners dient.

 

Welche Vorteile bietet t-blade gegenüber konventionellen Schlittschuhkufen?

Durch die maschinelle Herstellung der Wechselmesser (Runner) werden bei der Fertigung Genauigkeiten erreicht, die beim Schleifen einer Kufe von Hand nicht erzielbar sind - die absolut konstante Aufstandsfläche (Rockerform) sowie das exakte Profil des Hohlradius.

Die Verbindung von Kunststoff und Metall ergibt zudem immense Vorteile:

- Aufgrund der sehr geringen Metallmasse (ca. 5,5 g) kann sich die Kontaktfläche (Gleitfläche) des Runners schneller und in höherem Maße erwärmen. In Verbindung mit der hochpolierten Gleitfläche resultiert dies in bis zu 40% besseren Gleiteigenschaften im Vergleich zu herkömmlichen Schlittschuhkufen. Das t in t-blade bezeichnet eben diese thermischen Eigenschaften, die durch den als Isolator wirkenden Kunststoff im Runner verbessert werden. Darüber hinaus ist die t-blade-Kufe die leichteste Schlittschuhkufe am Markt.

- Durch die Verwendung eines rostfreien und bruchsicheren Federstahls besitzt das Metallband des Runners eine enorme Kantenhärte von 54 HRC (570 HV), wodurch eine bis zu 4mal längere Nutzungsdauer gegenüber herkömmlichen Stahlkufen erreicht wird (Die Wärmeentwicklung beim herkömmlichen Schleifprozess mindert die Kantenhärte erheblich - um ca. 30%).

- Zudem werden eine gute Wendigkeit, hohe Kurvengeschwindigkeiten und eine maximale Bremsverzögerung erreicht. Der Rückfederungseffekt des Runners führt darüber hinaus zu einem besseren Beschleunigungsverhalten.

Durch die Verwendung von Faserkunststoff (Glas- oder Carbonfaser) wird eine maximale Steifigkeit und Bruchsicherheit aller Komponenten bis -25°C erreicht.

Für was steht das "t" in t-blade?

Das "t" in Verbindung mit der roten Flamme steht für die überragenden thermischen Eigenschaften des t-blade-Kufensystems. Durch die weltweit einzigartige Technologie unserer Schlittschuhkufe wird im Eiskontaktbereich der Gleitfläche (Metallband) beim Laufen eine bis zu 4 Grad Celsius höhere Oberflächentemperatur erreicht (ohne Zuführung von fremd erzeugter Wärme). Die dadurch entstehende, punktuelle Aufheizung der Runner-Gleitfläche führt zu einem perfekten Wasserfilm mit den daraus resultierenden bekannten und überlegenen Gleiteigenschaften des t-blade-Kufensystems.

Kann / muss man den t-blade-Runner (Wechselmesser) schleifen?

Nein!

Die t-blade-Runner können nicht wie herkömmliche Schlittschuhkufen geschliffen werden. Dies würde zu einem Schmelzen des Kunststoffs im Bereich des Metallbandes führen. Sollte das Ersatzmesser keinen ausreichenden Kantenhalt mehr bieten, kann es jederzeit einfach und schnell gegen ein neues Wechselmesser ausgetauscht werden.

Die Wechselmesser bekommen Sie bei Ihrem t-blade Händler. Um kleinere "Macken" und Unebenheiten am Metallband auszubessern, empfehlen wir die Verwendung eines Schleifsteins.

Wie lange ist der t-blade-Runner (Wechselmesser) haltbar?

Der t-blade-Runner (Wechselmesser) besitzt im Vergleich zu einem konventionellen Schlittschuhschliff eine durchschnittlich 4-5 mal längere Nutzungszeit. Obwohl das Metallband (Laufband) aus einem speziellen extrem harten Federstahl gefertigt ist, führt ein ungewollter Kantenkontakt (Beton, Torrahmen) unweigerlich zu Beschädigungen.

Wir empfehlen deshalb, das Ersatzmesser mit der gleichen Sorgfalt wie jede andere Schlittschuhkufe zu behandeln.

Wozu benötige ich unterschiedliche Hohlradien bzw. Gleitflächenlängen?

Durch die vielen unterschiedlichen Hohlradien und Gleitflächenlängen kann jeder Nutzer entsprechend seinem fahrerischen Können und seinem Körpergewicht auf die unterschiedlichen Temperaturen der Eisfläche reagieren. Eine kürzere Aufstandsfläche (S) ermöglicht bessere Beweglichkeit, eine längere (L) gibt mehr lineare Stabilität.

Sehr tiefe Hohlradien (9,11) garantieren je nach Eisbeschaffenheit einen besseren Kantenhalt, flachere Radien (13,15,..) ein besseres Gleitvermögen. Die Faustformel lautet: Je härter die Eisoberfläche, desto kleiner (9,11) sollte der Hohlradius gewählt werden. Je weicher die Eisoberfläche, desto größer der Hohlradius (13,15,..).

Ich probiere das t-blade-System zum ersten Mal aus. Welchen Runner soll ich verwenden?

Wir empfehlen neuen t-blade-Nutzern eher einen etwas flacheren Hohlradius (13, 15, 18), um sich an die speziellen Laufeigenschaften des t-blade-Systems zu gewöhnen. Durch die maschinelle Herstellung unserer Runner besitzen diese eine extrem glatte Oberfläche, die sehr gute Gleiteigenschaften bietet, jedoch am Anfang für einige Nutzer eine kurze Eingewöhnungsphase notwendig macht.

Warum sind t-blades lauter als herkömmliche Stahlkufen?

Durch den hohen Kunststoffanteil im Runner (Wechselmesser) wird gegenüber der konventionellen Stahlkufe eine enorme Flexibilität erreicht, die sich beispielsweise durch hohe Kurvengeschwindigkeiten und in einem verbesserten Beschleunigungsverhalten zeigt. Der Rückfederungseffekt - also die Verbiegung des Runners - führt insbesondere bei hoher Belastung (Kurvenfahrt) zu einem deutlich hörbaren Geräusch.

Benötige ich ein bestimmtes Körpergewicht, um t-blades fahren zu können?

Nein.

Richtig ist, dass ein schwererer Nutzer bzw. Spieler bestimmte Vorteile unseres Systems, wie beispielsweise extrem enge Kurvenradien, besser ausnutzen kann. Dies liegt einfach an seinem höheren Körpergewicht und der Tatsache, dass er dadurch einen grösseren Druck auf das t-blade-System und den extrem flexiblen Runner ausüben kann.

Durch die Flexibilität des Runners wird bei Kurvenfahrten ein sogenannter Mitlenkeffekt erzielt, der eine höhere Kurvengeschwindigkeit und eine ungeahnte Wendigkeit auf dem Eis zulässt. Falsch ist jedoch, dass leichtere Nutzer oder Spieler das t-blade-System nicht verwenden können. Sie sind lediglich noch nicht in der Lage, sämtliche Vorteile des Systems zu 100% auszunutzen. Aufgrund der hervorragenden Systemstabilität ist die t-blade-Kufe bis zu einem Nutzergewicht von maximal 120 kg belastbar.

Welche ist meine Systemgröße (Kufenlänge)?

Unsere Kufensysteme besitzen Millimeterangaben und sind in folgende Größen eingeteilt: 248-256-264-272-280-288-300. Sollten Sie bereits ein t-blade-System nutzen, finden Sie die entsprechende Größenangabe

- direkt auf dem Runner (Wechselmesser), beispielsweise M-11-272: Die letztgenannten Ziffern (272) bezeichnen die Systemlänge

- als kleine Nummer auf der hinteren, inneren Seite des Stabilisators

- auf dem Kufenhalter (auf der Pressfläche des Stabilisators).

Ab welcher Schuhgröße kann ich t-blades verwenden?

Die kleinste t-blade-Systemlänge ist derzeit das Kufensystem der Grösse 248 mm. Dies entspricht etwa einer Schuhgröße von EU 37.

Kann ich mein t-blade-Kufensystem selbst montieren?

Um eine korrekte und fachgerechte Montage zu garantieren, empfehlen wir das t-blade-Kufensystem nur von geschultem Personal bei Ihrem Fachhändler montieren zu lassen.

Was bedeutet beispielsweise die Bezeichnung M-11-272 auf dem Runner?

Die Bezeichnung M-11-272 bezeichnet in der Reihenfolge die Gleitflächenlänge (M), den Hohlradius (11) und die Systemgröße des Ersatzmessers (272mm). Insgesamt sind unsere Runner in drei Gleitflächen (S,M,L) und sechs Hohlradien (9,11,13,15,18,21) erhältlich. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie im Bereich Kufensysteme (Runner).

Wozu benötige ich den t-blade-Systemschlüssel?

Der Systemschlüssel wird benötigt, um das Ersatzmesser (Runner) zu wechseln. Mit Hilfe des Systemschlüssels können Sie die speziellen Stabilisator-Schrauben lösen bzw. anziehen.

Kann ich meinen t-blade-Runner (Wechselmesser) überall wechseln?

Ja, mit dem t-blade-Kufensystem sind Sie völlig unabhängig. Für den einfachen und schnellen Austausch des t-blade-Runners benötigen Sie lediglich den Systemschlüssel. Somit sind Sie zu keiner Zeit auf die Schleifkenntnisse anderer angewiesen und "im Handumdrehen" wieder zurück im Spiel bzw. auf dem Eis. Für unsere t-blade-Profis empfehlen wir zum noch schnelleren Wechseln den Stahl-Bit als Einsatz im Akku-Schrauber.

Aus was besteht das t-blade-Kufensystem?

Das gesamte t-blade-Kufensystem (Holder, Stabilisator, Runner) besteht - mit Ausnahme des Clips - aus einem speziellen glasfaserverstärkten Kunststoff. Des Weiteren ist das System als Carbonvariante (Holder aus carbonfaserverstärktem Kunststoff) erhältlich.

Was ist der Unterschied zwischen einem Standardhalter und einem Carbonhalter?

Im Unterschied zu unserem Standardhalter ist der Carbonhalter nicht mit Glasfaser, sondern mit Carbonfaser verstärkt. Neben einer zusätzlichen Gewichtsersparnis bietet er dem Nutzer eine verbesserte Kraftübertragung und ist zudem extrem verwindungssteif.

Der Carbonhalter ist oberflächlich mit einer eleganten Carbonfolie veredelt und in den Systemgrössen 256-300 mm erhältlich. Selbstverständlich ist der Carbon-Holder mit allen Systemteilen (Stabilisator, Runner, Clip) des Standardsystems frei kombinierbar.

Sollte ich unterschiedliche Hohlradien und Gleitflächen testen?

Wie empfehlen dies. Das t-blade-Kufensystem ist darauf ausgelegt, jedem Nutzer zu jeder Zeit die optimalen Laufbedingungen bieten zu können. Auf unseren Produktseiten (Kufensysteme) finden Sie eine Runner-Beschreibung, welche die Eigenschaften der verschiedenen Runner-Typen aufzeigt.

Besteht ein Unterschied zwischen weißen und schwarzen Runnern (Wechselmesser)?

Nein.

Die Herstellung sowie sämtliche Material- und Fahreigenschaften der weißen und schwarzen Runner sind absolut identisch, lediglich die Farbe des Kunststoffs ist eine andere.

Wo sind t-blades erhältlich?

Die komplette t-blade-Produktpalette können Sie bei Ihrem lokalen Eishockeyhändler beziehen. Sollte er das gewünschte t-blade Produkt nicht vorrätig haben, kann er das oder die Produkte direkt bei uns bestellen. Bitte beachten Sie, daß die Lieferzeit je nach Produkt und Saison einige Tage/Wochen dauern kann. Wir möchten Sie daher bitten, die gewünschten Artikel rechtzeitig bei Ihrem Händler zu bestellen.

Welche Farbmöglichkeiten bestehen?

Generell gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Für Ihre individuelle Kombination aus Holder, Stabilisator, Clip und Runner besuchen Sie bitte unsere Produktseiten (Kufensysteme).

Kann ich die Farbkombinationen frei wählen?

Alle Farbkombinationen sind grundsätzlich frei wählbar. Neben den Standardfarben (farbiger Kunststoff) bieten wir zusätzlich Metallic-Varianten an. Diese sind mit einem metallischen Finish überzogen. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Metallic-Stabilisatoren nur inkl. Clip in gleicher Farbe verkauft werden. Selbstverständlich können Clips in anderen Farben auch einzeln nachgekauft werden.

Kann man t-blade-Kufensysteme testen?

Im Moment bieten wir leider keine t-blade-Testaktion an. Über unsere NEWS-Sektion halten wir Sie aber jederzeit über Aktionen auf dem Laufenden.

Ich bin Spieler/ Schiedsrichter in einem Verein - besteht die Möglichkeit eines Sponsorings?

Die Firma t-blade unterstützt Spieler (Junioren & Senioren) der deutschen Nationalmannschaft sowie DEL-, 2. Bundesligaspieler und Schiedsrichter. Hierfür setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Hat das t-blade-Kufensystem Nachteile gegenüber konventionellen Stahlkufen?

Bis auf eine gewisse Eingewöhnungsphase nicht. Sollten Sie unsere gesamte FAQ-Sektion gelesen haben, werden Sie uns in diesem Punkt sicherlich zustimmen.

Ich habe Schrauben/Muttern aus dem Stabilisator verloren. Wo kann ich welche bekommen?

Schraubensets (1 Set = für 1 Paar Stabilisatoren), bestehend aus Schrauben, Muttern und Sicherungsscheiben, können Sie jederzeit bei Ihrem t-blade-Händler oder in unserem Webshop nachbestellen.

Mein t-blade-System ist defekt. Was mache ich nun?

Sollte wider Erwarten ein Teil des Systems (Holder, Stabilisator, Runner) brechen, empfehlen wir einen sofortigen Austausch, um die Fahrsicherheit zu gewährleisten. Holder, Stabilisatoren und Runner können jeweils paarweise bei Ihrem t-blade-Händler nachgekauft werden und sollten auch paarweise ausgetauscht werden.

Wozu werden die Löcher im Sohlenrand des t-blade-Holders benötigt?

Die Löcher dienen der einfachen Montage des t-blade-Holders auf dem Schlittschuhstiefel und ermöglichen ein sauberes Positionieren des Kufensystems. Durch Nieten oder RMS-Verschraubung wird der Kufenhalter auf der Schuhsohle befestigt.

Können t-blades zum Eiskunstlauf verwendet werden?

Nein.

Da die t-blade-Kufe für den Eishockey- und Freizeitsport entwickelt wurde, besitzt sie nicht die notwendigen technischen Voraussetzungen für den Eiskunstlauf (Front-zacken und verlängerte Hecksektion).

Werden Kufenschoner (Skate Guards) benötigt?

Weil unsere t-blade-Runner aufgrund des speziellen Federstahls über eine sehr hohe Kantenschärfe verfügen, empfehlen wir unseren Nutzern die Verwendung eines t-blade-Kufenschoners. Dieser schützt nicht nur den Nutzer vor Verletzungen, sondern auch die Kufe vor Beschädigungen. Darüber hinaus besitzt unser Kufenschoner eine gummierte Lauffläche, die sich optimal zum Bewegen außerhalb der Eisfläche (z.B. Beton) eignet.

Ich möchte gerne einen Link auf Ihre Website setzen. Darf ich das?

Natürlich. Wir freuen uns sehr, Ihr Interesse an t-blade geweckt zu haben. In unserer Download-Sektion können Sie passende Banner und Buttons für Ihre Webseite inklusive passendem Quellcode herunterladen. Sollte Ihre Seite für uns interessant sein (Fanseite, Informationsseite, etc.), dürfen Sie uns auch gerne eine E-Mail mit einem Hinweis auf Ihre Seite und evtl. entsprechendem Banner schicken. Wir werden diese Seite dann in unsere Link-Liste aufnehmen.

Und warum t'blade? Hier erfährst Du alles zum Thema t'blade, was Du wissen musst Das t-blade-System bezeichnet ein Kufensystem für Schlittschuhe, es basiert auf einer... mehr erfahren »
Fenster schließen
Was ist t-blade?

Und warum t'blade? Hier erfährst Du alles zum Thema t'blade, was Du wissen musst

Das t-blade-System bezeichnet ein Kufensystem für Schlittschuhe, es basiert auf einer einzigartigen innovativen Technologie. 
Die Entwicklung erfolgte unter der zwingenden Notwendigkeit, ein Kufensystem zu schaffen, das keinem aufwändigen und kostenintensiven Schleifprozess unterzogen werden muss und gleichzeitig überlegene Gleiteigenschaften bietet.

Die Grundidee der t-blades basiert auf dem einfachen und schnellen Austausch des Ersatzmessers sobald die Lauffläche bzw. die Kanten der Kufe verschlissen sind (ähnlich dem Rasiermesser-Prinzip & dem Austausch der Klingen). Dabei sind die fast vollständig aus Kunststoff bestehenden Wechselmesser mit einem dünnen Metallband versehen, das die eigentliche Lauffläche darstellt.

Neben dem oben beschriebenen Wechselmesser (Runner) besteht das t-blade-System zusätzlich aus dem Kufenhalter (Holder) sowie einem Stabilisator (Stabilizer), der zur Befestigung des Runners dient.

 

Welche Vorteile bietet t-blade gegenüber konventionellen Schlittschuhkufen?

Durch die maschinelle Herstellung der Wechselmesser (Runner) werden bei der Fertigung Genauigkeiten erreicht, die beim Schleifen einer Kufe von Hand nicht erzielbar sind - die absolut konstante Aufstandsfläche (Rockerform) sowie das exakte Profil des Hohlradius.

Die Verbindung von Kunststoff und Metall ergibt zudem immense Vorteile:

- Aufgrund der sehr geringen Metallmasse (ca. 5,5 g) kann sich die Kontaktfläche (Gleitfläche) des Runners schneller und in höherem Maße erwärmen. In Verbindung mit der hochpolierten Gleitfläche resultiert dies in bis zu 40% besseren Gleiteigenschaften im Vergleich zu herkömmlichen Schlittschuhkufen. Das t in t-blade bezeichnet eben diese thermischen Eigenschaften, die durch den als Isolator wirkenden Kunststoff im Runner verbessert werden. Darüber hinaus ist die t-blade-Kufe die leichteste Schlittschuhkufe am Markt.

- Durch die Verwendung eines rostfreien und bruchsicheren Federstahls besitzt das Metallband des Runners eine enorme Kantenhärte von 54 HRC (570 HV), wodurch eine bis zu 4mal längere Nutzungsdauer gegenüber herkömmlichen Stahlkufen erreicht wird (Die Wärmeentwicklung beim herkömmlichen Schleifprozess mindert die Kantenhärte erheblich - um ca. 30%).

- Zudem werden eine gute Wendigkeit, hohe Kurvengeschwindigkeiten und eine maximale Bremsverzögerung erreicht. Der Rückfederungseffekt des Runners führt darüber hinaus zu einem besseren Beschleunigungsverhalten.

Durch die Verwendung von Faserkunststoff (Glas- oder Carbonfaser) wird eine maximale Steifigkeit und Bruchsicherheit aller Komponenten bis -25°C erreicht.

Für was steht das "t" in t-blade?

Das "t" in Verbindung mit der roten Flamme steht für die überragenden thermischen Eigenschaften des t-blade-Kufensystems. Durch die weltweit einzigartige Technologie unserer Schlittschuhkufe wird im Eiskontaktbereich der Gleitfläche (Metallband) beim Laufen eine bis zu 4 Grad Celsius höhere Oberflächentemperatur erreicht (ohne Zuführung von fremd erzeugter Wärme). Die dadurch entstehende, punktuelle Aufheizung der Runner-Gleitfläche führt zu einem perfekten Wasserfilm mit den daraus resultierenden bekannten und überlegenen Gleiteigenschaften des t-blade-Kufensystems.

Kann / muss man den t-blade-Runner (Wechselmesser) schleifen?

Nein!

Die t-blade-Runner können nicht wie herkömmliche Schlittschuhkufen geschliffen werden. Dies würde zu einem Schmelzen des Kunststoffs im Bereich des Metallbandes führen. Sollte das Ersatzmesser keinen ausreichenden Kantenhalt mehr bieten, kann es jederzeit einfach und schnell gegen ein neues Wechselmesser ausgetauscht werden.

Die Wechselmesser bekommen Sie bei Ihrem t-blade Händler. Um kleinere "Macken" und Unebenheiten am Metallband auszubessern, empfehlen wir die Verwendung eines Schleifsteins.

Wie lange ist der t-blade-Runner (Wechselmesser) haltbar?

Der t-blade-Runner (Wechselmesser) besitzt im Vergleich zu einem konventionellen Schlittschuhschliff eine durchschnittlich 4-5 mal längere Nutzungszeit. Obwohl das Metallband (Laufband) aus einem speziellen extrem harten Federstahl gefertigt ist, führt ein ungewollter Kantenkontakt (Beton, Torrahmen) unweigerlich zu Beschädigungen.

Wir empfehlen deshalb, das Ersatzmesser mit der gleichen Sorgfalt wie jede andere Schlittschuhkufe zu behandeln.

Wozu benötige ich unterschiedliche Hohlradien bzw. Gleitflächenlängen?

Durch die vielen unterschiedlichen Hohlradien und Gleitflächenlängen kann jeder Nutzer entsprechend seinem fahrerischen Können und seinem Körpergewicht auf die unterschiedlichen Temperaturen der Eisfläche reagieren. Eine kürzere Aufstandsfläche (S) ermöglicht bessere Beweglichkeit, eine längere (L) gibt mehr lineare Stabilität.

Sehr tiefe Hohlradien (9,11) garantieren je nach Eisbeschaffenheit einen besseren Kantenhalt, flachere Radien (13,15,..) ein besseres Gleitvermögen. Die Faustformel lautet: Je härter die Eisoberfläche, desto kleiner (9,11) sollte der Hohlradius gewählt werden. Je weicher die Eisoberfläche, desto größer der Hohlradius (13,15,..).

Ich probiere das t-blade-System zum ersten Mal aus. Welchen Runner soll ich verwenden?

Wir empfehlen neuen t-blade-Nutzern eher einen etwas flacheren Hohlradius (13, 15, 18), um sich an die speziellen Laufeigenschaften des t-blade-Systems zu gewöhnen. Durch die maschinelle Herstellung unserer Runner besitzen diese eine extrem glatte Oberfläche, die sehr gute Gleiteigenschaften bietet, jedoch am Anfang für einige Nutzer eine kurze Eingewöhnungsphase notwendig macht.

Warum sind t-blades lauter als herkömmliche Stahlkufen?

Durch den hohen Kunststoffanteil im Runner (Wechselmesser) wird gegenüber der konventionellen Stahlkufe eine enorme Flexibilität erreicht, die sich beispielsweise durch hohe Kurvengeschwindigkeiten und in einem verbesserten Beschleunigungsverhalten zeigt. Der Rückfederungseffekt - also die Verbiegung des Runners - führt insbesondere bei hoher Belastung (Kurvenfahrt) zu einem deutlich hörbaren Geräusch.

Benötige ich ein bestimmtes Körpergewicht, um t-blades fahren zu können?

Nein.

Richtig ist, dass ein schwererer Nutzer bzw. Spieler bestimmte Vorteile unseres Systems, wie beispielsweise extrem enge Kurvenradien, besser ausnutzen kann. Dies liegt einfach an seinem höheren Körpergewicht und der Tatsache, dass er dadurch einen grösseren Druck auf das t-blade-System und den extrem flexiblen Runner ausüben kann.

Durch die Flexibilität des Runners wird bei Kurvenfahrten ein sogenannter Mitlenkeffekt erzielt, der eine höhere Kurvengeschwindigkeit und eine ungeahnte Wendigkeit auf dem Eis zulässt. Falsch ist jedoch, dass leichtere Nutzer oder Spieler das t-blade-System nicht verwenden können. Sie sind lediglich noch nicht in der Lage, sämtliche Vorteile des Systems zu 100% auszunutzen. Aufgrund der hervorragenden Systemstabilität ist die t-blade-Kufe bis zu einem Nutzergewicht von maximal 120 kg belastbar.

Welche ist meine Systemgröße (Kufenlänge)?

Unsere Kufensysteme besitzen Millimeterangaben und sind in folgende Größen eingeteilt: 248-256-264-272-280-288-300. Sollten Sie bereits ein t-blade-System nutzen, finden Sie die entsprechende Größenangabe

- direkt auf dem Runner (Wechselmesser), beispielsweise M-11-272: Die letztgenannten Ziffern (272) bezeichnen die Systemlänge

- als kleine Nummer auf der hinteren, inneren Seite des Stabilisators

- auf dem Kufenhalter (auf der Pressfläche des Stabilisators).

Ab welcher Schuhgröße kann ich t-blades verwenden?

Die kleinste t-blade-Systemlänge ist derzeit das Kufensystem der Grösse 248 mm. Dies entspricht etwa einer Schuhgröße von EU 37.

Kann ich mein t-blade-Kufensystem selbst montieren?

Um eine korrekte und fachgerechte Montage zu garantieren, empfehlen wir das t-blade-Kufensystem nur von geschultem Personal bei Ihrem Fachhändler montieren zu lassen.

Was bedeutet beispielsweise die Bezeichnung M-11-272 auf dem Runner?

Die Bezeichnung M-11-272 bezeichnet in der Reihenfolge die Gleitflächenlänge (M), den Hohlradius (11) und die Systemgröße des Ersatzmessers (272mm). Insgesamt sind unsere Runner in drei Gleitflächen (S,M,L) und sechs Hohlradien (9,11,13,15,18,21) erhältlich. Eine detaillierte Beschreibung finden Sie im Bereich Kufensysteme (Runner).

Wozu benötige ich den t-blade-Systemschlüssel?

Der Systemschlüssel wird benötigt, um das Ersatzmesser (Runner) zu wechseln. Mit Hilfe des Systemschlüssels können Sie die speziellen Stabilisator-Schrauben lösen bzw. anziehen.

Kann ich meinen t-blade-Runner (Wechselmesser) überall wechseln?

Ja, mit dem t-blade-Kufensystem sind Sie völlig unabhängig. Für den einfachen und schnellen Austausch des t-blade-Runners benötigen Sie lediglich den Systemschlüssel. Somit sind Sie zu keiner Zeit auf die Schleifkenntnisse anderer angewiesen und "im Handumdrehen" wieder zurück im Spiel bzw. auf dem Eis. Für unsere t-blade-Profis empfehlen wir zum noch schnelleren Wechseln den Stahl-Bit als Einsatz im Akku-Schrauber.

Aus was besteht das t-blade-Kufensystem?

Das gesamte t-blade-Kufensystem (Holder, Stabilisator, Runner) besteht - mit Ausnahme des Clips - aus einem speziellen glasfaserverstärkten Kunststoff. Des Weiteren ist das System als Carbonvariante (Holder aus carbonfaserverstärktem Kunststoff) erhältlich.

Was ist der Unterschied zwischen einem Standardhalter und einem Carbonhalter?

Im Unterschied zu unserem Standardhalter ist der Carbonhalter nicht mit Glasfaser, sondern mit Carbonfaser verstärkt. Neben einer zusätzlichen Gewichtsersparnis bietet er dem Nutzer eine verbesserte Kraftübertragung und ist zudem extrem verwindungssteif.

Der Carbonhalter ist oberflächlich mit einer eleganten Carbonfolie veredelt und in den Systemgrössen 256-300 mm erhältlich. Selbstverständlich ist der Carbon-Holder mit allen Systemteilen (Stabilisator, Runner, Clip) des Standardsystems frei kombinierbar.

Sollte ich unterschiedliche Hohlradien und Gleitflächen testen?

Wie empfehlen dies. Das t-blade-Kufensystem ist darauf ausgelegt, jedem Nutzer zu jeder Zeit die optimalen Laufbedingungen bieten zu können. Auf unseren Produktseiten (Kufensysteme) finden Sie eine Runner-Beschreibung, welche die Eigenschaften der verschiedenen Runner-Typen aufzeigt.

Besteht ein Unterschied zwischen weißen und schwarzen Runnern (Wechselmesser)?

Nein.

Die Herstellung sowie sämtliche Material- und Fahreigenschaften der weißen und schwarzen Runner sind absolut identisch, lediglich die Farbe des Kunststoffs ist eine andere.

Wo sind t-blades erhältlich?

Die komplette t-blade-Produktpalette können Sie bei Ihrem lokalen Eishockeyhändler beziehen. Sollte er das gewünschte t-blade Produkt nicht vorrätig haben, kann er das oder die Produkte direkt bei uns bestellen. Bitte beachten Sie, daß die Lieferzeit je nach Produkt und Saison einige Tage/Wochen dauern kann. Wir möchten Sie daher bitten, die gewünschten Artikel rechtzeitig bei Ihrem Händler zu bestellen.

Welche Farbmöglichkeiten bestehen?

Generell gibt es unzählige Kombinationsmöglichkeiten. Für Ihre individuelle Kombination aus Holder, Stabilisator, Clip und Runner besuchen Sie bitte unsere Produktseiten (Kufensysteme).

Kann ich die Farbkombinationen frei wählen?

Alle Farbkombinationen sind grundsätzlich frei wählbar. Neben den Standardfarben (farbiger Kunststoff) bieten wir zusätzlich Metallic-Varianten an. Diese sind mit einem metallischen Finish überzogen. Bitte beachten Sie, dass sämtliche Metallic-Stabilisatoren nur inkl. Clip in gleicher Farbe verkauft werden. Selbstverständlich können Clips in anderen Farben auch einzeln nachgekauft werden.

Kann man t-blade-Kufensysteme testen?

Im Moment bieten wir leider keine t-blade-Testaktion an. Über unsere NEWS-Sektion halten wir Sie aber jederzeit über Aktionen auf dem Laufenden.

Ich bin Spieler/ Schiedsrichter in einem Verein - besteht die Möglichkeit eines Sponsorings?

Die Firma t-blade unterstützt Spieler (Junioren & Senioren) der deutschen Nationalmannschaft sowie DEL-, 2. Bundesligaspieler und Schiedsrichter. Hierfür setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Hat das t-blade-Kufensystem Nachteile gegenüber konventionellen Stahlkufen?

Bis auf eine gewisse Eingewöhnungsphase nicht. Sollten Sie unsere gesamte FAQ-Sektion gelesen haben, werden Sie uns in diesem Punkt sicherlich zustimmen.

Ich habe Schrauben/Muttern aus dem Stabilisator verloren. Wo kann ich welche bekommen?

Schraubensets (1 Set = für 1 Paar Stabilisatoren), bestehend aus Schrauben, Muttern und Sicherungsscheiben, können Sie jederzeit bei Ihrem t-blade-Händler oder in unserem Webshop nachbestellen.

Mein t-blade-System ist defekt. Was mache ich nun?

Sollte wider Erwarten ein Teil des Systems (Holder, Stabilisator, Runner) brechen, empfehlen wir einen sofortigen Austausch, um die Fahrsicherheit zu gewährleisten. Holder, Stabilisatoren und Runner können jeweils paarweise bei Ihrem t-blade-Händler nachgekauft werden und sollten auch paarweise ausgetauscht werden.

Wozu werden die Löcher im Sohlenrand des t-blade-Holders benötigt?

Die Löcher dienen der einfachen Montage des t-blade-Holders auf dem Schlittschuhstiefel und ermöglichen ein sauberes Positionieren des Kufensystems. Durch Nieten oder RMS-Verschraubung wird der Kufenhalter auf der Schuhsohle befestigt.

Können t-blades zum Eiskunstlauf verwendet werden?

Nein.

Da die t-blade-Kufe für den Eishockey- und Freizeitsport entwickelt wurde, besitzt sie nicht die notwendigen technischen Voraussetzungen für den Eiskunstlauf (Front-zacken und verlängerte Hecksektion).

Werden Kufenschoner (Skate Guards) benötigt?

Weil unsere t-blade-Runner aufgrund des speziellen Federstahls über eine sehr hohe Kantenschärfe verfügen, empfehlen wir unseren Nutzern die Verwendung eines t-blade-Kufenschoners. Dieser schützt nicht nur den Nutzer vor Verletzungen, sondern auch die Kufe vor Beschädigungen. Darüber hinaus besitzt unser Kufenschoner eine gummierte Lauffläche, die sich optimal zum Bewegen außerhalb der Eisfläche (z.B. Beton) eignet.

Ich möchte gerne einen Link auf Ihre Website setzen. Darf ich das?

Natürlich. Wir freuen uns sehr, Ihr Interesse an t-blade geweckt zu haben. In unserer Download-Sektion können Sie passende Banner und Buttons für Ihre Webseite inklusive passendem Quellcode herunterladen. Sollte Ihre Seite für uns interessant sein (Fanseite, Informationsseite, etc.), dürfen Sie uns auch gerne eine E-Mail mit einem Hinweis auf Ihre Seite und evtl. entsprechendem Banner schicken. Wir werden diese Seite dann in unsere Link-Liste aufnehmen.

Zuletzt angesehen